Gewichtsverlust im Alter

Gewichtsverlust im Alter schwächt den Körper sehr.

Die Prävalenz von ungewolltem Gewichtsverlust bei älteren Menschen ist hoch. In Europa schafft es jeder 10. Mensch ab dem 65. Lebensjahr nicht mehr, seinen Körper mit ausreichend Energie und Nährstoffen zu versorgen.
Die Prävalenz steigt mit zunehmender Hilfs- und Pflegebedürftigkeit und mit schlechter werdendem Gesundheits- und Allgemeinzustand an. Heimbewohner und geriatrische Patienten haben zum überwiegenden Teil ein Risiko für Mangelernährung bzw. sind bereits mangelernährt.
Um stark zunehmen zu können fehlt oft der Appetit aber auch das Bewusstsein für die Bedeutung eines guten Ernährungszustandes. Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Mehr erfahren Sie auf den entsprechenden Unterseiten.

Lesen Sie mehr:

Online-MUST-Screening Mangelernährung

Gewichtsverlust im Alter: häufige Ursachen

 

 

Bild: © BildPix.de - Fotolia.com

Artikel empfehlen

* Pflichtfeld